Kommentar: Das Problem mit den Drohnen!

Wie ihr sicherlich bereits bemerkt habt, geht es auf meinem Blog häufig um neue Drohnen. Beispielsweise um die DJI Magic Pro, die  GoPro Karma oder auch die Parrot Bebop. Persönlich suche ich gerade nach einer Drohne, welche meinen Anforderungen entspricht, jedoch kein Vermögen kostet!

Und in den letzten drei Wörtern, also „kein Vermögen kostet“ liegt meiner Meinung nach das Problem. Natürlich weiß ich, dass man keine Drohne für 200 € auf den Markt bringen kann, welche eine stabilisierte FULL HD/ 4K Kamera, einen guten Controller hat und die Reichweite und die Liveübertragung stimmt. Doch im Moment kostet eine Drohne mit diesen Eigenschaften wie z. B. die Mavic von DJI 1.200 €. Die Phantom 4 (1.400 € ohne Zubehör) wird von DJI als „Die Drohne für Jedermann“ bezeichnet. Ich sehe das nicht so, denn ich kenne nicht viele, die für ein „Hobby“ so viel Geld ausgeben können und wollen. Wer sich günstigere Drohnen anschaut wie die Bebop von Parrot, wird auf den ersten Blick sehr positiv überrascht werden. Für den Preis von rund 250 € kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Leider wird aber kein Controller mitgeliefert! Auch ist die „live Übertragung“ eher eine Diashow als ein flüssiger Film und nach etwa 50 Metern gibt es nur noch ein Standbild.

Habt ihr eine Drohne? Wollt ihr euch eine anschaffen? Wenn ja welche? Habt ihr einen Tipp für mich? Schreibt es in die Kommentare!

Empfohlener Artikel: Apple TV 4 Testfazit

Wer will kann mir auch auf Twitter folgen: @apple4youngsters

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kommentar: Das Problem mit den Drohnen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s